Wiki

Ausfuhrbescheinigung

(ehemals “Weiße Spediteursbescheinigung”)

Die Ausfuhrbescheinigung legt der Versender dem Finanzamt als Nachweis über die erfolgte Ausfuhr vor. Sie muß die folgenden Angaben enthalten:

  • Name und Anschrift des Ausstellers sowie Tag der Ausstellung
  • Name und Anschrift des Unternehmers sowie des Auftraggebers, wenn dieser nicht der Unternehmer ist
  • Handelsübliche Bezeichnung und die Menge des ausgeführten Gegenstands
  • Ort und Tag der Ausfuhr oder den Ort und Tag der Versendung in das Drittlandsgebiet
  • Empfänger und Bestimmungsort im Drittlandsgebiet
  • Die MRN Nummer des ABD (Ausfuhrbegleitdokument)
  • Eine Versicherung des Ausstellers, dass die Angaben in dem Beleg auf Grund von Geschäftsunterlagen gemacht wurden, die im Gemeinschaftsgebiet nachprüfbar sind

Zurück